Supply Chain Automation

Automatisierte Ausführung der Geschäftslogik durch Smart Contracts

Beschleunigen Sie Ihre Supply Chain Prozesse und minimieren Sie den Verwaltungsaufwand in der Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern! 

Smart Contracts liefern eine disruptive Methode zur Implementierung und automatischen Ausführung von firmenübergreifende Geschäftslogiken, wie etwa Datenweiterleitung, Reaktionen auf Ereignisse, Alarmierung und Zugriffskontrolle.

Wie das funktioniert?

Smart Contracts sind intelligente, digitale Verträge, die sich selbst ausführen, sobald die festgelegten Vertragsbedingungen erfüllt sind. Dadurch ermöglichen sie die automatisierte Abwicklung von Transaktionen und Durchsetzung von Regeln und Sanktionen zwischen firmenübergreifenden Partnern entlang komplexer Lieferketten. Das umfasst z.B.:

  • Automatische Zahlungsabwicklung
  • Zurückweisen von Lieferungen bei nicht erfüllten Vertragsbedingungen, z.B. fehlenden oder unvollständigen Produktdaten
  • Sanktionen bei verspäteter Bereitstellung oder Beschädigung.

Vorteile

Kein Bedarf an Zwischenhändlern oder Mittelmännern

Vollautomatisierte Abwicklung des Vertrags ohne manuellen Eingriff.

Keine Verzögerungen oder Wartezeiten

durch Prüfung der Vertragsbedingungen und Kommunikation zwischen den Vertragspartnern.

Mehr Effizienz bei Einkauf und Disposition

z.B. durch selbstständig Nachbestellungen oder automatisch Zulieferer-Prüfung.
Fallstudie

Fallstudie: Mass-Customization

Personalisierte Massenprodukte benötigen einen voll-digitalen Prozess zwischen Kunden, Hersteller und Lieferanten. ARXUM kann Produktionsdaten einer kundenspezifischen Anpassung automatisiert über einen Smart Contract in eine Produktionsmaschine leiten. Die Produktkonfiguration wird aus unterschiedlichen Systemen im Smart Contract konsolidiert und durch die Maschine automatisiert gefertigt. Alle Ereignisse der Produktionskette werden nachvollziehbar im Smart Contract dokumentiert.