Daten gehören mir – Mir ganz alleine


Da Google, Facebook und andere den Wert von Daten nachgewiesen haben, gelten industrielle Produktionsdaten und Lieferkettendaten von ihren Eigentümern als wertvolles geistiges Eigentum (IP). Unternehmen sammeln und horten intern Daten und schützen sie vor externen Zugriffen. Auch wenn ein Austausch von Produkt- und Produktionsdaten mit Produktionspartnern, Kunden oder Lieferanten die Effektivität und Produktivität der gesamten Lieferkette erhöhen würde, ist jeder Akteur äußerst vorsichtig, wenn es um den Datenaustausch geht. Sicherlich könnte die Bereitstellung zu vieler QS-Daten eigener Produkte innerhalb der Wertschöpfungskette einen klugen Kunden dazu verleiten, Qualitätsprobleme zu erkennen, von denen der Lieferant nicht einmal wusste, dass er sie hat. Eine zu hohe Transparenz der eigenen Produktionsplanung könnte zu unerwünschten Preisverhandlungen mit dem Kunden führen, wenn die Produktion des Lieferanten nicht ausgeschöpft ist.

ARXUM ist in der Lage, Datenanbieter durch den Einsatz einer blockchain-basierten Chinesischen Mauer vor negativen Auswirkungen zu schützen.